<

FAQ Technische Geräte

Wie kann ich umweltfreundlich drucken?
Mit einem Tintenstrahldrucker, der einen nachfüllbaren Tank hat, senken Sie den Materialverbrauch. Mit einigen Modellen können die Druckkosten um bis zu 74 Prozent reduziert werden. Dies belegt, dass Nachhaltigkeit neben den positiven Effekten auf die Umwelt auch kostensparend ist. Eine Übersicht nachhaltiger Druckermodelle finden Sie hier. Laserdrucker mit Resttonerbehälter können den beim Drucken überschüssigen Toner auffangen. Sobald diese Resttonerbehälter voll sind, können sie beim Hersteller oder Händler ausgetauscht werden. Druckerpatronen oder leere Kartuschen sollten in Wertstoffhöfen entsorgt werden, da sie wertvolle Materialien enthalten, die recycelt werden können.
Was muss ich bei der Entsorgung alter Geräte beachten?

Computer und andere technische Geräte gehören nicht einfach in den Müll, sondern müssen gesondert entsorgt werden. In vielen Städten gibt es einen Recyclinghof, wo alte Geräte angenommen und verwertet werden. An vielen Stellen kümmern sich Initiativen um die Wiederverwendung der Geräte durch Aufarbeitung und Vermittlung an Personen und Organisationen. Informieren Sie sich, ob es entsprechende Angebote auch in Ihrer Umgebung gibt.

Wie sinnvoll sind Bildschirmschoner?

Ob Bildschirmschoner nur noch der Unterhaltung dienen oder tatsächlich den Bildschirm „schonen“ sei dahingestellt. Fakt ist jedoch: Manche Bildschirmschoner brauchen mehr Strom als der PC im Normalzustand. Lassen Sie nur Software laufen, die sie tatsächlich benötigen.

Auch Anwendungen, mit denen Sie nicht arbeiten, die aber permanent im Hintergrund laufen, können Strom verbrauchen. Offene Webseiten verbrauchen ebenfalls Strom. Allerdings verbrauchen die meisten Seiten nach der einmaligen Übertragung der Informationen keinen weiteren Strom. Bei einigen „modernen“ Seiten, die viel Werbung enthalten, kann jedoch der Stromverbrauch des Computers permanent um 20 Watt ansteigen – ohne dass der Benutzer neue Informationen anklickt. Erst nach Verlassen der Seite sinkt der Stromverbrauch wieder.

Wie können technische Geräte energiesparend genutzt werden?

Um Energie zu sparen, sollten Sie den Standby-Modus bei Ihren Geräten vermeiden. Sie sparen deutlich an Energie, wenn Sie Ihren Computer oder Bildschirm ausschalten, wenn Sie ihn nicht nutzen. Moderne Geräte brauchen mittlerweile wenig Zeit für die Inbetriebnahme und das Aufwärmen, weshalb sich ein Bereitschaftsbetrieb vor allem außerhalb der Arbeitszeit nicht rechnet.

  • Schalten Sie Zusatzgeräte wie Scanner, Drucker und Boxen nur dann ein, wenn sie wirklich benötigt werden
  • Überprüfen Sie, ob zusätzliche Laufwerke, externe Festplatten, USB-Hubs angeschlossen sind, die Sie nicht immer benötigen.
  • Kontrollieren Sie, ob ggf. in Ihrem PC noch Karten (Modem, ISDN, TV, Netzwerk u.a.) installiert sind, die Sie nicht mehr benötigen.
  • Ziehen Sie Ladegeräte und Netzteile für Handys und andere Geräte aus der Steckdose, wenn sie nicht benötigt werden, oder schalten Sie sie über eine Schalterleiste aus.
  • Überprüfen Sie, ob Sie Ihr Faxgerät gegebenenfalls durch eine internet- oder PC-basierte Variante ersetzen können
  • Neuere Betriebssysteme bieten Ihnen die Möglichkeit durch die richtigen Einstellungen im Energiesparmanagement den Stromverbrauch Ihres Computers zu reduzieren. So können Sie z.B. definieren, wann Ihr Computer den Monitor abschaltet
Welche Label weisen auf nachhaltige Herstellung von Geräten hin?

Labels oder Siegel helfen bei der Orientierung und können das nachhaltige Handeln stärken.

Bei Laptops stehen die Label „Blauer Engel – Laptops & Co.“ sowie „TÜV Rheinland Green Product Mark (Laptops)“ für Umweltfreundlichkeit.

Weitere Label, nach denen Sie sich richten können:

  • Das EU Ecolabel
  • EU Energielabel
  • Energy Star
  • TCO Label
  • Blauer Engel
  • TÜV Rheinland
  • EPEAT
  • Green IT
  • Nordic Ecolabel

 

Was gilt es bei der Anschaffung von neuen Geräten zu beachten?

Vor der Anschaffung eines neuen Computers sollten Sie prüfen, wie alt Ihre Geräte tatsächlich sind. Ältere Geräte gegen neue auszutauschen ist sinnvoll, um den Stromverbrauch zu reduzieren. Unter Umweltgesichtspunkten haben Laptops deutliche Vorteile gegenüber Desktop-Computern, denn bei ihrer Herstellung werden weniger Rohstoffe und Energie benötigt.
Achten Sie bei der Anschaffung von neuen Geräten insbesondere auf den Stromverbrauch. Fragen Sie gegebenenfalls auch nach Daten über die Herstellung der Geräte und werfen Sie einen Blick auf den Standby-Verbrauch. Bevorzugen Sie Geräte ohne oder mit einem geringen Standby-Verbrauch. Grafikkarten, die für Darstellung von Spielen verwendet werden, verbrauchen sehr viel Strom. Überlegen Sie sich bei der Anschaffung eines neuen Computers, ob für Ihre Bedürfnisse auch eine sparsamere Grafikkarte ausreicht.
Große Bildschirme verbrauchen ebenfalls sehr viel Energie. Eine gute Möglichkeit, Ihren Computer Ihren Bedürfnissen anzupassen, sind Geräte, die sich individuell erweitern lassen.

scroll top