<

FAQ Versicherung – Banking

Welche Banken und Versicherungen sind nachhaltig?
Ökologische oder ethische Banken investieren in naturbewusste, nachhaltige Projekte und in Aktien von Unternehmen, die sich Umwelt- oder Klimaschutz, auf jeden Fall aber einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen auf die Fahnen geschrieben haben. Das ist der Anspruch dieser Kreditinstitute, die sich in Sachen Investitionen und Finanzierung in dieser Hinsicht stark von den klassischen Banken unterscheiden.
  • Nachhaltige Bank, z.B. GLS
  • nachhaltige Versicherung, z.B. concordia
  • Nachhaltige Beratung/ Makler, z.B. gruen-versichert.de
  • nachhaltige Krankenkasse, z.B. BKK Provita oder Barmenia
  • Divestment, also der (strategische) Rückzug aus einer Investition, in der Regel also der Verkauf von Vermögenswerten, wenn sie nicht nachhaltig angelegt sind.
 
Welcher Unterschied besteht zwischen einer nachhaltigen und einer konventionellen Bank?

Ökologische oder ethische Banken investieren in naturbewusste, nachhaltige Projekte und in Aktien von Unternehmen, die sich Umwelt- oder Klimaschutz, auf jeden Fall aber einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen auf die Fahnen geschrieben haben. Das ist der Anspruch dieser Kreditinstitute, die sich in Sachen Investitionen und Finanzierung in dieser Hinsicht stark von den klassischen Banken unterscheiden.

Sie investieren in:

  • erneuerbare Energien
  • Tierschutz
  • Umwelt- oder Naturschutz
  • Bio-Landwirtschaft
  • ökologisches Bauen
  • Bildung
  • Gesundheit
  • nachhaltige Wirtschaft

scroll top