FAQ Gruppe

Kann ich Gruppensitzungen bis Ende des Jahres weiterhin in Einzelsitzungen umwandeln?

von Ulrike Böker
  • 18. Juni 2020

Ja, die KBV hat dies mit den Kassen vereinbart, die Regelung galt zunächst bis zum 30.09.2020. Wie die KBV am 16.09.2020 mitteilte, wird diese Regelung verlängert bis zum 31.12.2020. 

Folgende Regelungen werden verlängert:

  • die 20-Prozent-Obergrenzen für Videobehandlungen bleiben ausgesetzt.
  • Psychotherapeutische Sprechstunden sind weiterhin per Video möglich. Probatorische Sitzungen sowie probatorische Sitzungen in der Neuropsychologie per Video sind weiterhin möglich.
  • Gruppentherapie kann weiterhin unbürokratisch in Einzeltherapie umgewandelt werden.

Auch sind die Kontaktbeschränkungen weiterhin gelockert, sodass auch die Gruppenpsychotherapie wieder als Präsenztreffen möglich ist – unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln.

Mitglieder finden ausführliche Informationen in der aktuellen Mitgliederinfo zur Fortschreibung der Sonderregelungen im internen Bereich unter Praxismaterialien.

Stand 16.09.2020

Über den Autor

Ulrike Böker

Seit 2010 Mitglied des bvvp, seit 2012 im Bundesvorstand aktiv. Mit eigener Kassenzulassung in Reutlingen tätig und seit 2014 erste Vorsitzende des Regionalverbandes Süd-Württemberg. Ich engagiere mich in der Vertretersammlung, im BFA der KV Baden-Württemberg, der KBV, in der Kammer Baden-Württemberg und als stellvertretende Delegierte des DPT.

Alternative Text

Keine Kommentare