FAQ Allgemeines zum Umgang mit Corona

Stimmt es, dass ich als Angestellte/r keinen Anspruch mehr auf Entschädigung habe, wenn ich als Ungeimpfte/r in Quarantäne muss?

von Claudia Völker-Cheung
  • 21. Dezember 2021

Das stimmt: Seit 1. November 2021 ist für Ungeimpfte der Anspruch auf Entschädigung bei Entgeltausfall durch Quarantäne erloschen. Wichtig ist aber zu trennen: Geht es um eine Erkrankung von Arbeitnehmer*innen oder ist die Quarantäne als Kontaktperson ohne eigene Erkrankung angeordnet worden?

Bei einer Erkrankung an Corona bleibt es auch für Ungeimpfte beim gleichen Anspruch wie bei jeder anderen Krankheit: Zunächst hat der Arbeitnehmer gegenüber dem Arbeitgeber Anspruch auf Entgeltfortzahlung, danach hat er Anspruch auf das Krankengeld als Entgeltersatzleistung. Es geht dem Gesetzgeber also um diejenigen, die in Quarantäne müssen, ohne selbst erkrankt zu sein. Wenn das mit Impfung nicht notwendig wäre und Ungeimpfte deshalb nicht arbeiten können, haben sie keinen Anspruch auf Entschädigung mehr. Bis November 2021 hätten sie – wie andere auch – direkt oder über den Arbeitgeber indirekt Anspruch auf Entschädigung gehabt.

Weitere Informationen finden Sie hier.

(Stand: 21.12.2021)

Über den Autor

Claudia Völker-Cheung

Keine Kommentare