FAQ Hygiene

Wie ist die Maskenpflicht in Westfalen-Lippe / NRW geregelt?

von Ingrid Kaech
  • 11. November 2020

In Westphalen-Lippe gilt durch die Landes-Corona-Verordnung NRW seit April 2020 eine Maskenpflicht in der Praxis  (§2, Abs2, Nr 8).

Allerdings gestattet die Verordnung auch den Einsatz von “Face-Shields“ ( „Die Verpflichtung nach Satz 1 kann für Inhaber, Leiter und Beschäftigte durch gleich wirksame Schutzmaßnahmen (Abtrennung des Arbeitsplatzes durch Glas, Plexiglas o.ä.), hilfsweise – falls das dauerhafte Tragen einer textilen Mund-Nase-Bedeckung zu Beeinträchtigungen führt – durch das Tragen eines das Gesicht vollständig bedeckenden Visiers ersetzt werden“)

Weiter heißt es in der Verordnung: „Die Mund-Nase-Bedeckung kann vorübergehend abgelegt werden, wenn das zur Ermöglichung einer Dienstleistung oder ärztlichen Behandlung oder aus anderen Gründen (z.B. Kommunikation mit einem gehörlosen oder schwerhörigen Menschen, zur Einnahme von Speisen und Getränken in Zügen des Personenverkehrs) zwingend erforderlich ist.“

Das heißt also, Sie können statt Maske auch ein Visier tragen oder, wenn erforderlich, ohne Maske arbeiten. Der Abstand von 1,5m ist aber einzuhalten. Diese Erfordernis müssten Sie allerdings in der Akte dokumentieren.

 

Stand: 11.11.2020

Über den Autor

Ingrid Kaech

Keine Kommentare