Gruppe und Video

Gibt es Empfehlungen für KBV zertifizierte Programme für Videobehandlungen in der Gruppe?

von Anissa Butlin
  • 27. April 2022

Bereits seit 1. Oktober 2021 sind Gruppenpsychotherapien auch per Video möglich und abrechenbar. Es gibt dafür KBV zertifizierte Programme. Voraussetzung in diesen Programmen ist aber jeweils, dass eine Ende-zu Ende-Verschlüsselung stattfindet. Das bedeutet, dass die zu übertragenden Datenmengen immer sehr hoch sind. In der Praxis zeigt sich, dass daraus eine Menge technischer Schwierigkeiten entstehen. So müssen alle Beteiligten über einen leistungsfähigen PC, sowie eine sehr gute Internetverbindung verfügen, am besten per LAN und nicht per WLAN. Gruppensitzungen, die durch technische Störungen behindert werden, sind sehr frustrierend.

Weiterhin müssen die Patient*innen ausführlich für datenschutzrelevante Inhalte sensibilisiert werden. Es empfiehlt sich, Gruppenteilnehmer*innen bestimmte Regeln unterschreiben zu lassen, zum Beispiel keine Aufnahme der Sitzung, Sicherstellen, dass sich keine weiteren Personen in Sicht- und Hörweite befinden.

 

Stand: 27.04.2022

Über den Autor

Anissa Butlin

Keine Kommentare