Aktuell

Hier erwarten Sie aktuelle Themen aus den berufspolitischen Gremien, wichtige Entwicklungen der Psychotherapie und Neues aus dem bvvp-Bundesverband und den Landesverbänden. Sie vermissen ein wichtiges Thema? Unsere Mitglieder finden im internen Homepagebereich “mein bvvp” viele weitere Informationen.

Infos aus der KBV

KBV stellt Beratungen mit GKV-Spitzenverband vorübergehend ein

Die Forderung der Krankenkassen nach einem Einfrieren der Vergütung für ärztliche und psychotherapeutische Leistungen hat erste Konsequenzen. Die KBV hat sich zunächst bis zum 12. Oktober aus den gemeinsamen Gremien zurückgezogen. Es sei derzeit keine gemeinsame Basis für Beratungen und Verhandlungen mit dem GKV-Spitzenverband erkennbar, so die Begründung. Die Vorstände von KBV und KVen werden in Kürze zu einer Krisenberatung zusammenkommen, um über das weitere Vorgehen zu beraten. Lesen Sie hier weitere Informationen dazu.

Infos aus der KBV

Komplexversorgung startet ab 01. Oktober

Zum 01. Oktober 2022 startet die Komplexversorgung psychisch schwer kranker Patient*innen. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat dazu eine Themenseite veröffentlicht, auf der Sie die wichtigsten Informationen nachlesen können. bvvp-Mitglieder haben auch Zugriff auf eine Übersicht der Leistungen sowie auf die eine ausführliche Information zur Vergütung der Leistungen.

Qualitätssicherung

Verschiebung der Einführung des QS-Verfahrens auf 2025

Der bvvp begrüßt, dass mit der Einführung eines QS-Verfahrens für die ambulante psychotherapeutische Versorgung nicht vor dem 1. Januar 2025 zu rechnen ist. Nun müsse die gewonnene Zeit für eine umfangreiche Evaluation des Instruments genutzt werden!

KV-Wahlen

Wahlerfolge der KVBW

Wir beglückwünschen alle bvvp-Aktiven zu ihrem Wahlerfolg in der KV Baden-Württemberg! Besondere Glückwünsche möchten wir Vorstandsmitglied Ulrike Böker aussprechen, die auf der Liste „Psychotherapeutenbündnis Baden-Württemberg“ für die PP und KJP kandidierte und erneut in die Vertreterversammlung einzieht. Die Liste konnte sich erneut die absolute Mehrheit und somit drei (Ulrike Böker, Daniel Weimar und Marco Bortolotti) der fünf möglichen Sitze für die PP und KJP in der KV-Vertreterversammlung sichern. Außerdem wurde Ulrike Böker als Bezirksbeirätin im Bezirk Reutlingen/Südwürttemberg bestätigt. Gleiches gelang Peter Baumgartner im Bezirk Freiburg/Südbaden.
Unter den ärztlichen Listen konnte die „Neue Liste Sprechende Medizin“ mit Spitzenkandidatin und bvvp-Mitglied Dr. med. Anne Dormann zwei Sitze erringen. Alle Ergebnisse der KV-Wahl in Baden-Württemberg können Sie hier einsehen.

Und lesen Sie hier ein Interview mit bvvp-Vorstandsmitglied Ulrike Böker über die Wahlerfolge und bevorstehende Aufgaben für die KV.

Aktuelle Mitgliederinfos

Begrenzung der Videotherapie

Der Bewertungsausschuss hat eine sinnvolle Änderung bei der Begrenzung der Behandlungen per Video beschlossen, die ab dem 1. Juli 2022 in Kraft tritt und eine deutliche Flexibilisierung mit sich bringt. Es ist nicht ganz einfach, mit den Begrenzungsregelungen zurechtzukommen. Mit unserem Info Aktuell zur Begrenzung von Videotherapie helfen wir unseren Mitgliedern, den Überblick zu behalten.

Aktuelle Mitgliederinfos

Neue Regeln für den Arbeitsvertrag für angestellte Ärzt*innen

Ab dem 1.8.2022 müssen Arbeitsverträge angepasst werden. Hintergrund sind Änderungen im Nachweisgesetz (NachwG), die insbesondere für Neuverträge ab dem 1.8.2022 gelten.

Die Musterverträge des bvvp entsprechen diesen Änderungen. Noch weitere Musterverträge finden Ärzt*innen in aktualisierter Form beim Virchowbund.

25 Jahre bvvp-Nordrhein

Mehr als ein Vierteljahrhundert bvvp Nordrhein

Eine starke Interessenvertretung für die Psychotherapie in Politik und Gesellschaft.

Der bvvp-Landesverband Nordrhein feiert am 30.09.2022 Corona-bedingt rückwirkend sein 25-jähriges Bestehen mit einem Festakt und einem öffentlichen Festvortrag.

Lesen Sie die Pressemitteilung und die Einladung hier:

Der bvvp gratuliert

KV-Wahlerfolge

Der bvvp gratuliert ganz herzlich Stephan Grundmann, dem Vorsitzenden des bvvp-Brandenburgs, der auf der Liste des Hartmannbundes angetreten ist, um die Interessen der Psychotherapeut*innen zu vertreten. > Zu den Wahlergebnissen in Brandenburg.

In Schleswig-Holstein schaffte bvvp-Landesvorsitzender Dirk Krebs den Einzug in die KV-Abgeordnetenversammlung. Gratulation!

In der KV-Nordrhein konnte die Ärzteliste „Neue Liste Psychotherapie“ große Erfolge erzielen, drei Kandidat*innen wurden hier gewählt, unter anderem bvvp-Landesvorstandsmitglied Dirk Galke. Herzlichen Glückwunsch allen Gewählten und viel Kraft und Erfolg für die kommenden Legislaturperioden!

Weitere Information zu den KV-Wahlen und Antworten auf die Fragen was KVen überhaupt sind und welche Rolle sie für die Psychotherapie spielen finden Sie auf unserer Sonderseite.

Die aktuelle Zahl!

18,4 Prozent

beträgt die Steigerung der Neupatient*innen in der Psychotherapeutischen Praxis seit Einführung der Neupatientenregelung. Die Analysen des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) zeigen deutlich, dass diese Regelung nicht abgeschafft werden darf! Grafik Neupatient*innen
Machen Sie noch bis 16.09. mit beim Protest der KBV: Offener Brief an BMG

 

Das bvvp Expertentelefon

Das bvvp Expertentelefon

Am 07.10.2022 können Sie am Expertentelefon all Ihre Fragen zur Anstellung, Weiterbildung und Sicherstellungsassistenz in der ärztlichen Praxis stellen.Antworten auf wichtige Fragen vorab sowie die Nummer des Expertentelefons enentnehmen Sie bitte der Einladung.

Auf die Informationen der bisherigen Expertentelefone können Sie auf unserer Archivseite zugreifen: Expertentelefon Archiv.

Bonusmaterial Magazin PPP

Bonusmaterial Magazin PPP

Psychotherapie und die digitale Welt

Langfassungen unserer Streitgespräche, Ergänzungen zu einzelnen Artikeln und auch Leserbriefe unseres Magazins PPP-Psychotherapie in Politik und Praxis haben wir für Sie auf einer Extra-Seite zusammengestellt.

Zum Bonusmaterial PPP

Krankenkasseneinmischung

Unterstützen Sie Ihre Patient*innen

Der bvvp hat ein Musterschreiben für Patient*innen oder deren Bevollmächtigte erstellt, um beim BAS Beschwerde gegen die Einmischung der Krankenkassen in die psychotherapeutische Behandlung einzulegen.

Helfen Sie mit und leiten Sie diese Musterschreiben an Ihre Patient*innen weiter.

Historischer Erfolg für den bvvp

TSVG-Protest

217.000 Menschen haben im Jahr 2018 den gemeinsamen Protest von mehr als 30 psychotherapeutischen Verbänden unterstützt und die vom bvvp initiierte Petition unterschrieben. Sie haben damit ein deutliches Zeichen gesetzt: Der Erstzugang zur Psychotherapie muss erhalten bleiben!
Auf dieser Archivseite können Sie alle Informationen zur Petition nachlesen.

Infos aus der KBV

Strukturzuschläge angepasst

Wieder eine Mini-Vergütungsverbesserung: Der Bewertungsausschuss hat rückwirkend zum 01. Januar 2022 die Strukturzuschläge angehoben. Betroffen sind die Strukturzuschläge für die Einzel- und Gruppentherapie – inkl. Gruppenpsychotherapeutische Grundversorgung – sowie für die Psychotherapeutische Sprechstunde und Akutbehandlung. Lesen Sie hier die Hintergründe der Entscheidung und den Beschluss des BA.