Aktuell

Hier erwarten Sie aktuelle Themen aus den berufspolitischen Gremien, wichtige Entwicklungen der Psychotherapie und Neues aus dem bvvp-Bundesverband und den Landesverbänden. Sie vermissen ein wichtiges Thema? Unsere Mitglieder finden im internen Homepagebereich “mein bvvp” viele weitere Informationen.

Infos aus der Politik

Bundesrat für Finanzierung der stationären Weiterbildung

Der Bundesrat hat die Bundesregierung aufgefordert, die stationäre psychotherapeutische Weiterbildung zu fördern. Die Personalkosten von Psychotherapeut*innen in Weiterbildung sollen berücksichtigt und in der Bundespflegesatz-Verordnung geregelt werden. Das hat der Bundesrat in seiner Stellungnahme zum Krankenhaus-Pflegeentlastungsgesetz vorgeschlagen. Auch der bvvp hat sich wie die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) und die Landespsychotherapeutenkammern immer wieder unter anderem in Pressemitteilungen nachdrücklich für eine solche Refinanzierung der psychotherapeutischen Weiterbildungsstellen eingesetzt.

Weitere Infos finden Sie hier.

Neues aus den Kammern

Deutscher Psychotherapeutentag 2022

Auf dem 41. Deutschen Psychotherapeutentag am 19.11.2022 wurden – auch unter Beteiligung der Delegierten des bvvp – eine Fülle relevanter Resolutionen verabschiedet: Resolutionen des 41. DPT

Infos aus der KBV

Komplexversorgung startete ab 01. Oktober

Am 01. Oktober 2022 startete die Komplexversorgung psychisch schwer kranker Patient*innen. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung hat dazu eine Themenseite veröffentlicht, auf der Sie die wichtigsten Informationen nachlesen können. bvvp-Mitglieder haben auch Zugriff auf eine Übersicht der Leistungen sowie auf ausführliche Informationen zur Vergütung der Leistungen.

Qualitätssicherung

Verschiebung der Einführung des QS-Verfahrens auf 2025

Der bvvp begrüßt, dass mit der Einführung eines QS-Verfahrens für die ambulante psychotherapeutische Versorgung nicht vor dem 1. Januar 2025 zu rechnen ist. Nun müsse die gewonnene Zeit für eine umfangreiche Evaluation des Instruments genutzt werden!

Infos zum Klimawandel

Gesundheitsrisiko: Klimawandel

Die Hauptaussage des diesjährigen Lancet Countdown Bericht lautet: Unsere Gesundheit ist den fossilen Brennstoffen ausgeliefert. Deshalb treten BGM Prof. Dr. Karl Lauterbach und Dr. med. Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer, zusammen mit Vertretern aus Klimaforschung und der Organisation Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit (KLUG) für eine Beschleunigung der Energiewende in Deutschland ein.

Lesen Sie den Bericht zur Pressekonferenz: Meldung der Bundesärztekammer

KV-Wahljahr 2022

Wahlerfolge des bvvp

Sie haben gewählt und Ihrer Vertreterversammlung damit eine hohe demokratische Legitimation gegeben. Wir danken allen, die mit ihrer Wahl die Mitgestaltungsmöglichkeiten unseres Verbands bvvp gestärkt haben. Wir beglückwünschen alle bvvp-Aktiven zu ihrem Wahlerfolg!

Unter anderem konnten unsere Bundesvorstandsmitglieder Ariadne Sartorius (Hessen), Ulrike Böker (Baden-Württemberg), Dr. Gerhild Rausch-Riedel (Westfalen-Lippe) je einen Platz in ihren Landes-KVen sichern. Einen Überblick über alle Wahlergebnisse, weitere Information zu den KV-Wahlen und Antworten auf die Fragen, was KVen überhaupt sind und welche Rolle sie für die Psychotherapie spielen finden Sie auf unserer Sonderseite.

Bonusmaterial Magazin PPP

Bonusmaterial Magazin PPP

Frieden finden... nur wie?

Langfassungen unserer Streitgespräche, Ergänzungen zu einzelnen Artikeln und auch Leserbriefe unseres Magazins PPP-Psychotherapie in Politik und Praxis haben wir für Sie auf einer Extra-Seite zusammengestellt.

Zum Bonusmaterial PPP

bvvp-Delegiertenversammlung

bvvp-Delegiertenversammlung

Der bvvp verabschiedet drei Resolutionen

Vom 30.09. – 02.10.2022 fand die Herbst-Delegiertenversammlung des bvvp in Neuss statt. Neben berufspolitischen Diskussionen und kollegialem Austausch stand die DV unter dem Zeichen des 25. Jubiläums des Landesverbands Nordrhein, der am Freitagabend zur öffentlichen Veranstaltung mit Gastrednerin Dr. med. Andrea Schleu, Vorsitzende des Ethikvereins, einlud.

Die Versammlung verabschiedete drei Resolutionen, die Sie hier nachlesen können.

Die aktuelle Zahl!

18,4 Prozent

betrug die Steigerung der Neupatient*innen in der Psychotherapeutischen Praxis seit Einführung der – mittlerweile abgeschafften – Neupatientenregelung. Die Analysen des Zentralinstituts für die kassenärztliche Versorgung (Zi) zeigten deutlich, dass diese Regelung nicht hätte abgeschafft werden dürfen! Grafik Neupatient*innen

 

Das bvvp Expertentelefon

Das bvvp Expertentelefon

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Expertentelefon vom 17. Januar 2023 zum Thema: „Nachbesetzung von Vertragspsychotherapeutensitzen“ hat unsere Expertin Ulrike Böker für Sie wieder zusammengefasst.

Auf die Informationen der bisherigen Expertentelefone können Sie auf unserer Archivseite zugreifen: Expertentelefon Archiv.

Krankenkasseneinmischung

Unterstützen Sie Ihre Patient*innen

Der bvvp hat ein Musterschreiben für Patient*innen oder deren Bevollmächtigte erstellt, um beim BAS Beschwerde gegen die Einmischung der Krankenkassen in die psychotherapeutische Behandlung einzulegen.

Helfen Sie mit und leiten Sie diese Musterschreiben an Ihre Patient*innen weiter.

Historischer Erfolg für den bvvp

TSVG-Protest

217.000 Menschen haben im Jahr 2018 den gemeinsamen Protest von mehr als 30 psychotherapeutischen Verbänden unterstützt und die vom bvvp initiierte Petition unterschrieben. Sie haben damit ein deutliches Zeichen gesetzt: Der Erstzugang zur Psychotherapie muss erhalten bleiben!
Auf dieser Archivseite können Sie alle Informationen zur Petition nachlesen.