Durchblick

Wir wollen Ihr Ansprechpartner und Ihr Diskussionsforum sein. Alle Fragen und Anregungen, die Ihre Aus- und Weiterbildung oder Ihren Start in den Beruf betreffen, sind uns herzlich willkommen! Wir freuen uns über einen lebendigen Austausch mit Ihnen und auf viele Fragen! Senden Sie uns eine Mail, wenn Sie Informationen brauchen oder Fragen haben! Wir beantworten sie gerne!

Junges Forum Durchblick - Unterstützung für PiA

Junges Forum Durchblick - Unterstützung für PiA

Durchblick 1: Unsere Argumentationshilfe zur Erlangung einer angemessenen Vergütung

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, PiA über die Inhalte des neuen Ausbildungsgesetzes sowie dessen Auswirkungen zu informieren. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass die Ausbildung unter den aktuellen Bedingungen häufig kaum zumutbar ist – besonders die Praktische Tätigkeit I und II. Die Rahmenbedingungen sind schwierig, Handlungsspielräume scheinen gering oder nicht
existent. Umso wichtiger ist es, Ihnen Wege aufzuzeigen, wie Sie die Situation in der Klinik für sich und zukünftige PiA nachhaltig mitgestalten und auch finanziell zu Ihrem Recht kommen können. In unserer neuen Reihe „Durchblick“ finden Sie in der ersten Ausgabe unsere Argumentationshilfe dazu.

 

Warum ich mich engagiere für …

Unsere Sprecherin des Jungen Forum: Elisabeth Dallüge - Was sie antreibt

Unsere Sprecherin des Jungen Forum: Elisabeth Dallüge - Was sie antreibt

Was ist Ihre Motivation, sich berufspolitisch zu engagieren?

Wir bewegen uns während der Psychotherapeutenausbildung durchgängig in juristischen Grauzonen, die in letzter Konsequenz stets zu unserem Nachteil ausgelegt werden. Die große Unzufriedenheit über Benachteiligungen und Ungerechtigkeiten war von Beginn an mein „Motor“. Im Austausch mit vielen anderen PiA stellte ich fest, dass die prekären Bedingungen System hatten und nicht nur den Alltag von PiA in Nordrhein-Westfalen, wo ich ausgebildet werde, sondern in ganz Deutschland bestimmten. PiA fühlen sich in der Ausbildungszeit häufig als EinzelkämpferInnen, begrenzt handlungsfähig und unter Druck. Diese untragbaren Zustände motivierten mich, AnsprechpartnerInnen für die PiA-Situation zu suchen. Im bvvp wurde ich sehr herzlich aufgenommen und hatte das Gefühl, dass PiA hier nicht als Randgruppe betrachtet, sondern wirklich in ihren Belangen unterstützt werden. Berufspolitisches Engagement bedeutet auch, sich in einem kontinuierlichen Lernprozess zu befinden. Je besser man die Strukturen versteht, desto besser findet man sich darin auch zurecht und kann die „Hebel“ zur Veränderung ausfindig machen.

Lesen Sie das vollständige Gespräch mit Elisabeth Dallüge hier: Drei Fragen an die Sprecherin des Jungen Forum

Approbiert - wie weiter?

Approbiert - wie weiter?

Nach wie vor streben die meisten approbierten KollegInnen die ambulante Tätigkeit in der Praxis an. Aber es ist nicht nur die eigene Zulassung möglich, was in manchen Städten kaum zu realisieren ist, sondern es gibt auch attraktive Alternativen. Wir informieren und unterstützen, egal, welchen Weg Sie gehen wollen!

Wissenswertes

Wissenswertes

Erfahren Sie hier, wo wir in der PiA-Politik stehen, wie die Geburtsfehler des Psychotherapeutengesetztes nachwirken oder was all die Abkürzungen in der Berufspolitik bedeuten: alles, was junge PsychotherpeutInnen unterstützt, die sich einbringen wollen!

Service

Service

Ihnen schwirrt der Kopf vor lauter Fachbegriffen der Gesundheits- und Berufspolitik? Sie suchen Klarheit, wollen mitreden? Sie brauchen Infos zur Ausbildungsfinanzierung oder Links zu PiA-Initiativen? – Finden Sie alles im Service des Jungen Forum!

Der aktuelle Veranstaltungstipp

Stammtisch des bvvp Berlin am 1.3.2021 um 20 Uhr

Am 01. März lädt der bvvp Landesverband Berlin zum zweiten digitalen Stammtisch.
Thema: Neue Befugnisse – mit einem Impulsvortrag von Frau Dietrich, Leiterin des ambulanten Pflegedienstes Azisa (www.azisa.de) über die psychiatrische Hauskrankenpflege.
Im Anschluss gibt es Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch.

Der Stammtisch findet Online via Webex statt.
Anmeldung möglich bis zum 24.02.2021 an bvvp-lv-berlin@bvvp.de

Einladung: 2. digitaler Stammtisch des bvvp Berlin

Frage des Monats an unser Referat Dienstleistung

Frage des Monats an unser Referat Dienstleistung

Berufshaftpflichtversicherung im Praktischen Jahr

Ich bin jetzt in meinem Praktischen Jahr in einer Klinik tätig. Heute beim Mittagessen ging es um das Thema Berufshaftpflichtversicherung. Brauche ich sowas auch?

Antwort Manfred Falke, bvvp Referat Dienstleistungen

Im praktischen Jahr sollten Sie durch die Haftpflichtversicherung der Institution abgesichert sein. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir ausdrücklich nachzufragen, ob dies auch der Fall ist. Falls Sie eine eigene Berufshaftpflichtversicherung benötigen, schreiben Sie uns gern eine Mail an: dienstleistungen@bvvp.de. Wir melden uns bei Ihnen!