Durchblick

Wir wollen Ihr Ansprechpartner und Ihr Diskussionsforum sein. Alle Fragen und Anregungen, die Ihre Aus- und Weiterbildung oder Ihren Start in den Beruf betreffen, sind uns herzlich willkommen! Wir freuen uns über einen lebendigen Austausch mit Ihnen und auf viele Fragen! Senden Sie uns eine Mail, wenn Sie Informationen brauchen oder Fragen haben! Wir beantworten sie gerne!

Junges Forum Durchblick - Unterstützung für PiA

Junges Forum Durchblick - Unterstützung für PiA

Durchblick 1: Unsere Argumentationshilfe zur Erlangung einer angemessenen Vergütung

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, PiA über die Inhalte des neuen Ausbildungsgesetzes sowie dessen Auswirkungen zu informieren. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass die Ausbildung unter den aktuellen Bedingungen häufig kaum zumutbar ist – besonders die Praktische Tätigkeit I und II. Die Rahmenbedingungen sind schwierig, Handlungsspielräume scheinen gering oder nicht
existent. Umso wichtiger ist es, Ihnen Wege aufzuzeigen, wie Sie die Situation in der Klinik für sich und zukünftige PiA nachhaltig mitgestalten und auch finanziell zu Ihrem Recht kommen können. In unserer neuen Reihe „Durchblick“ finden Sie in der ersten Ausgabe unsere Argumentationshilfe dazu.

Wie und warum engagiert man sich eigentlich im bvvp?

Ein Interview mit der Sprecherin des Jungen Forum, Elisabeth Dallüge über ihre Arbeit in der bvvp Nachwuchsorganisation

Ein Interview mit der Sprecherin des Jungen Forum, Elisabeth Dallüge über ihre Arbeit in der bvvp Nachwuchsorganisation

Wie gestaltet sich überhaupt die Arbeit der Aktiven im Jungen Forum? Wie kann man sich das vorstellen?
Wir sind eine bunt gemischte Truppe aus PiA und approbierten Kolleg*innen. Wir haben unterschiedliche Wege in und während der Ausbildung eingeschlagen, von PP über KJP, aber auch unterschiedliche Therapieschulen durchlaufen. Dadurch bringen wir das Interesse an einer großen Vielfalt von Themen mit – vereint sind wir in unserem Engagement für PiA.
Die Arbeit ist abwechslungsreich. In großer Runde werden Ideen gesammelt und Pläne geschmiedet. Im Nachgang folgt dann die eigentliche Arbeit. Oft geht es darum, Konzepte zu erarbeiten – aber auch diese Tätigkeit gestaltet sich sehr unterschiedlich. So kann es sich um die Planung von Veranstaltungen handeln oder um die Recherche zur Entwicklung einer Broschüre. Auch der Besuch berufspolitischer Veranstaltungen kann Teil der Arbeit sein.
Aber besonders der persönliche Kontakt zu PiA - auch über die Begegnung bei Informationsveranstaltungen hinaus – ist uns eine Herzensangelegenheit. Die Beantwortung der individuellen Anfragen von PiA gehört daher natürlich auch dazu – sehr gerne auch in einem persönlichen Telefonat.
Das Tolle ist, dass alle, die in diesem Team mitwirken, auch die Möglichkeit haben, Themen nach vorne zu bringen und das in genau der Form, die ihnen gut liegt und Freude bereitet. Von der Rampensau bis zur*m Schreibtischtäter*in findet hier jede*r passende Gestaltungsmöglichkeiten.

Lesen Sie das vollständige Interview

Approbiert - wie weiter?

Approbiert - wie weiter?

Nach wie vor streben die meisten approbierten Kolleg*innen die ambulante Tätigkeit in der Praxis an. Aber es ist nicht nur die eigene Zulassung möglich, was in manchen Städten kaum zu realisieren ist, sondern es gibt auch attraktive Alternativen. Wir informieren und unterstützen, egal, welchen Weg Sie gehen wollen!

Wissenswertes

Wissenswertes

Erfahren Sie hier, wo wir in der PiA-Politik stehen, wie die Geburtsfehler des Psychotherapeutengesetztes nachwirken oder was all die Abkürzungen in der Berufspolitik bedeuten: alles, was junge Psychotherpeut*innen unterstützt, die sich berufspolitisch engagieren wollen!

Service

Service

Der Weg zum / zur approbierten Psychotherapeut*in ist lang und wird mit verschiedenen Neuerungen nicht gerade übersichtlicher. Hier geben wir Ihenen Informationen zum neuen Weiterbildungsweg, den Zulassungsvoraussetzungen für die Approbation und hilfreiche Tipps zur Ausbildungsfinanzierung.

Der aktuelle Veranstaltungstipp

PiA-Info-Veranstaltung im Jungen Forum

Du willst Dich für bessere Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen einsetzten und erlebst dich als Einzelkämpfer*in? Wie schaffen wir es nachhaltig mehr Solidarität unter den PiA aufzubauen? Eine Veranstaltung für mehr Zusammenhalt und Vernetzung inklusive dem Workshop: Wie wir unsere PiA-Kolleg*innen politisch bewegen lernen.
Anmeldeinformationen folgen zeitnah.

Nutzen Sie diesen Link zur Teilnahme an der Veranstaltung.

Weitere Veranstaltungen des bvvp und des Junges Forum finden Sie auch im Veranstaltungskalender.

Frage des Monats an unser Referat Dienstleistung

Frage des Monats an unser Referat Dienstleistung

Berufshaftpflichtversicherung im Praktischen Jahr

Ich bin jetzt in meinem Praktischen Jahr in einer Klinik tätig. Heute beim Mittagessen ging es um das Thema Berufshaftpflichtversicherung. Brauche ich sowas auch?

Antwort Manfred Falke, bvvp Referat Dienstleistungen

Im praktischen Jahr sollten Sie durch die Haftpflichtversicherung der Institution abgesichert sein. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir ausdrücklich nachzufragen, ob dies auch der Fall ist. Falls Sie eine eigene Berufshaftpflichtversicherung benötigen, schreiben Sie uns gern eine Mail an: dienstleistungen@bvvp.de. Wir melden uns bei Ihnen!